kununu Viral Spot

kununu hat gerade einen tollen Viral-Spot gelauncht, den ich hier gern teilen möchte. Innerhalb von weniger als 24 Stunden hatte der Spot auf Facebook mehr als 1 Mio Aufrufe erhalten. Wahnsinn… Weiterlesen &arr;

IT-Fachkräfte gesucht: Die Startup-Szene hilft sich selbst

IT-Fachkräfte gesucht: Die Startup-Szene hilft sich selbst
  • Sieben von zehn
    Unternehmen 

    leiden unter Fachkräftemangel

  • 51.000 offene Stellen im IT-Bereich
  • Initiative DEVUGEES bildet Geflüchtete zu Programmierern aus
Berlin, 26. April 2017 – Gründen liegt voll im Trend. Hauptmotive zur Gründung eines Startups sind laut neuester PwC-Studie mit 64 Prozent vor allem eine überzeugende Geschäftsidee, dicht gefolgt von dem Wunsch, die eigenen Ideen zu verwirklichen oder dem Glauben an Erfolg und Wachstum. Wie gut das Konzept funktionieren kann, zeigen die Top-100 Startups aus Deutschland, die  bis Ende 2016 eine stolze Investitionssumme in Höhe von 5,6 Milliarden Euro einfahren konnten. Im Durchschnitt sind das rund 59 Millionen Dollar pro Unternehmen. Doch häufig trifft hier Wachstumsbestreben auf Fachkräftemangel: Visionäre Ideen können sich nicht weiterentwickeln, weil ihnen erfahrene Köpfe fehlen. Laut Bitkom-Studie gibt es in Deutschland 51.000 offene Stellen für IT-Experten. Im Vergleich zu 2015 entspricht das einem Anstieg um fast 20 Prozent und verdeutlicht die zusehends missliche Lage noch junger Unternehmen. Sieben von zehn Unternehmen leiden derzeit sogar akut unter dem Fachkräftemangel. Startup-Hochburgen, wie Berlin, München oder Hamburg, suchen händeringend Digitalexperten – vom Software-Entwickler über den Tech-Sicherheitsspezialisten bis hin zum IT-Berater – um die digitale Transformation in Deutschland voranzutreiben. Doch eine Branche, in der keine Jobbezeichnung älter als 15 Jahre ist, weiß sich zu helfen: Die in Berlin gegründete Initiative DEVUGEES schafft kurzerhand ein neues Ausbildungsformat und unterstützt so das formale Bildungssystem.

Weiterlesen →

Aufgepasst: Wer kleckert, kommt ins Heim – wie wohnen wir im Alter?

Eine interdisziplinäre Veranstaltung von Villeroy & Boch und der Saarländischen Landesvertretung

Wie sieht der Alltag in unserer Gesellschaft von morgen aus? Und welche Anforderungen stellen die älter werdenden Menschen an ihr Lebensumfeld? Die Veranstaltung der Saarländischen Landesvertretung und Villeroy & Boch beleuchtet dieses Spannungsverhältnis von Demografie, Architektur und Politik bei der Kooperationsveranstaltung unter dem Titel „Wer kleckert, kommt ins Heim – wie wohnen wir im Alter?“. Weiterlesen →