Gesundheitsbericht Berlin-Brandenburg: Demografischer Wandel größte Herausforderung

Wie das Fachjournal monitor Versorgungsforschung berichtet, hat sich “der Krankenstand von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Berlin und Brandenburg […] in den letzten Jahren auf einem stabilen Niveau eingependelt. Mit Blick auf die Altersentwicklung werden die Auswirkungen des demografischen Wandels allerdings zunehmend zur Herausforderung”.

Laut monitor Versorgungsforschung: Ältere Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg sind Untersuchungen zufolge von Krankenständen, Arbeitsunfällen und Frühverrentungen besonders stark betroffen. Mit zunehmendem Alter spielen schwerwiegendere Erkrankungen, die mit längeren Fehlzeiten verbunden sind oder gar einen frühzeitigen Austritt aus dem Arbeitsleben erzwingen, eine immer größere Rolle. Schon heute stellt die Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen die größte Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region, dazu gehört natürlich auch Klinik- und Pflegepersonal. Durch den demografischen Wandel könnten diese Arbeitsausfälle zukünftig steigen.

Der länderübergreifende Gesundheitsbericht steht hier zum Download bereit.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *