Café in Melbourne antwortet auf eigene Art auf Gender Pay Gap

Gerade hier gesehen wie ein Café in Melbourne, Australien, auf seine sehr eigene Art und Weise auf das Thema Gender Pay Gap aufmerksam macht. Das Thema ist auch in Deutschland heiss diskutiert, wo der Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau unbereinigt bis zu 21% beträgt – oder bereinigt auch “nur” 2-7%. Das Café zeigt einerseits mit den eigenen Hausregeln deutlich auf das australische Problem mit 18% Gehaltsunterschied hin; andererseits wird das Problem aus meiner Sicht nicht gelöst mit einer “Diskriminierung” bzw. “Bestrafung” aller Kunden.

Es gibt auch drei Hausregeln im Café:

 

(c) Twitter / @paigecardona

Regel 1: Women have priority seating – Frauen dürfen sich bevorzugt einen Platz suchen.

Regel 2: Men will be charged an 18% premium to reflect the gender pay gap (2016) which is donated to a women’s service. – Männern wird ein 18%iger Aufschlag berechnet, um den Gehaltsunterschied zwischen den Geschlechtern zu verdeutlichen. Der Aufschlag wird Frauen-Initiativen gespendet.

Regel 3: Respect goes both ways. – Respekt ist keine Einbahnstraße.

Hier geht’s übrigens zur Facebook Seite vom Café Handsome Her in Melbourne.

Mich persönlich spricht da eigentlich nur Regel # 3 an. Diese ist aus meiner Sicht die Stärkste!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *